2. SAVE² Workshop am 8. Oktober

SAVE² geht auf die studentische Initiative green:light zurück, die gemeinsam mit marokkanischen Partnern Solarsysteme installiert.

Bei diesem zweiten Workshop werden die Kooperationsmöglichkeiten in den Bereichen Solarenergie, innovative Gebäudetechnik, Wasserstofftechnologien und Langzeitspeicher, Smart Grids, Elektromobilität, Energiemanagement und Bildung weiter untersucht. Das Hauptziel besteht darin, die richtigen Personen mit gemeinsamen Interessen zusammenzubringen und ihnen viel Gelegenheit zum Gedankenaustausch zu geben. Auch der zweite Workshop wird die bisherigen Aktivitäten und Errungenschaften des Programms vorstellen, Möglichkeiten für zukünftige Kooperationen bieten, die Diskussion zwischen den am Programm beteiligten Wissenschaftlern fortsetzen und neue Kontakte für die marokkanisch-deutsche Partnerschaft und Zusammenarbeit knüpfen.

SAVE² steht für „Moroccan-German University Alliance for Sustainable Added Value Creation through Education and Intelligent Energy“ und ist ein Projekt im Rahmen des Baden-Württemberg-STIPENDIUMs für Studierende – BWS plus, einem Programm der Baden-Württemberg Stiftung. Das Projekt wird über drei Jahre unterstützt.

Eine Besonderheit ist dabei die angestrebte soziale Dimension der Kooperation, indem man versucht, Technologie-Demonstratoren bei marokkanischen Hilfsorganisationen zu realisieren und zum Beispiel durch PV-Batterie-Systeme mit innovativem Energiemanagement die Einrichtungen zu unterstützen. Dieser Ansatz geht auf die studentische GREENLIGHT-Initiative zurück, die vor allem die ländliche Bevölkerung Marokkos unterstützt, beispielsweise durch Solarsysteme, die gemeinsam mit marokkanischen Partnern installiert werden. Im Rahmen des ersten SAVE² Workshops wurde eine Absichtserklärung zu gemeinsamen Aktivitäten in Lehre und Forschung zwischen der Hochschule Offenburg und IRESEN unterzeichnet.

8. Oktober 2020
15.00-19.00 Uhr (Deutschland)
bzw. 14.00-18.00 Uhr (Marokko)

Ort: On GoToWebinar Platform

PROGRAMM

ANMELDUNG: www.t.ly/xEyd

---

Über das Baden-Württemberg-STIPENDIUM

Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM fördert den internationalen Austausch von qualifi­zier­ten Stu­dierenden und jungen Berufstätigen. Seit 2001 konnten über 20 000 junge Menschen aus Baden-Württemberg Auslandserfahrungen sammeln bzw. junge Menschen aus dem Ausland konnten einige Zeit in Baden-Württemberg verbringen. Jedes Jahr werden rund 1500 Stipendien im Rahmen des Baden-Württem­berg-STIPENDIUMs vergeben.

www.bw-stipendium.de

Das Programm Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende – BWS plus

Mit dem Programm BWS plus unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung innovative Kooperationen von Hochschulen mit anderen internationalen Institutionen. Das mit jährlich ca. 1,2 Million Euro dotierte Programm wurde 2011 zum ersten Mal ausgeschrieben. Seitdem wurden mehr als 70 BWS plus-Projekte an baden-württembergischen Hochschulen unterstützt.

Die Baden-Württemberg Stiftung

Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Würt­tem­berg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verant­wortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger.